Was ziehe ich heute an? 3. Ordnung schaffen im Kleiderschrank

Was ziehe ich heute an? 3. Ordnung schaffen im Kleiderschrank

Kleidung aussortieren – Der erste Schritt um Ordnung im Kleiderschrank zu schaffen

Der erste Schritt, um im Kleiderschrank Ordnung zu schaffen, ist sich zunächst einen Überblick zu verschaffen. Dafür sammelt man alle Kleidungsstücke, die man besitzt, in einem Zimmer. Hat man seine gesamte Kleidung an einem Fleck, kann man mit dem Aussortieren beginnen. Beim Aussortieren sollte man die Kleidung in Kategorien unterteilen, da man so einen guten Überblick über die Anzahl der Kleidung pro Kategorie erhält. Das kann zum Beispiel so aussehen, zunächst alle Crop Tops sammeln, dann alle Tshirts alle Pullis usw. bis man alle Oberteile durch hat. Um die Ordnung zu schaffen führt  man dann dasselbe mit der restlichen Kleidung durch, also Hosen, Jacken & Schuhe.

Wer eine Kleiderstange besitzt kann die Kleidung aufhängen und dann die einzelnen Teile aussortieren. Früher habe ich meinen gesamten Kleiderschrank Inhalt aufs Bett geschmissen und dann aussortiert. Mit der Kleiderstangen-Methode spart man an zusätzlichen Arbeitsaufwand beim Ordnung schaffen, da man nicht jedes Kleidungsstück erneut aufhängen muss. Bist du Team #allesaufsbettschmeißen oder #geordnetaufräumen?

Schau unbedingt noch bei den anderen beiden Teilen vorbei! Wie du immer weißt was du anziehen sollst?!

  1. Den eigenen Stil finden
  2. Richtig Shoppen
  3. Kleiderschrank Ordnung schaffen
  4. Kombinieren/ Styling ideen (10.04)

Fragen die man sich beim Aussortieren stellen kann:

Jetzt geht es an die Arbeit! Wenn es dir schwer fällt deine Kleidung auszusortieren, dann kannst du dir folgende Fragen stellen. Denn um Ordnung zu schaffen muss man seine alte Kleidung aussortieren, damit man einen besseren Überblick im Kleiderschrank hat, sich morgens freut in seinen Schrank zu schauen und immer weiß was man anziehen soll.

  • Macht es mich glücklich, dass das Kleidungsstück im Kleiderschrank hängt?
  • Habe ich das Teil das letzte Jahr einmal getragen?
  • Ist es ein schickes Kleidungsstück, dass ich nur zu Events tragen kann? Gibt es im nächsten Jahr einen Anlass, zu dem ich das Teil tragen kann?
  • Kann ich das Kleidungsstück vielleicht noch verkaufen?
  • Passt mir das Kleidungsstück noch?

Die Kleidung in 3 Haufen sortieren

Diese Methode um Ordnung zu schaffen kennt wohl jede Frau. Die Kleidung wird dabei in 3 Haufen sortiert, behalten, spenden und der vielleicht Haufen. Die Klamotten des behalten Stapels landen wieder im Kleiderschrank, darunter sollte Kleidung sein, die man häufig trägt, die einfach zu kombinieren ist, gut sitzt und einen glücklich macht. Gespendet werden sollte Kleidung, die man wirklich nicht mehr trägt, zu klein oder zu groß ist, in der man sich nicht wohlfühlt und sie sollten in gutem Zustand sein. Nun zum wohl spannendsten Kleiderstapel, dem vielleicht Haufen an Kleidung, von der man sich nicht trennen möchte, aber die selten den Kleiderschrank verlassen. Mit dieser Kleidung haben die meisten Probleme, weil sie einen sentimentalen Wert besitzt. Wer im Kleiderschrank Ordnung schaffen will sollte bei dieser Kleidung ebenfalls ordentlich aussortieren. Wenn es dir leichter fällt, kannst du die Kleidung auf Verkaufsplattformen anbieten und so erhältst du immerhin etwas Geld im Gegenzug dafür.

Wenn du dich von der Kleidung einfach nicht trennen kannst, dann gibt es noch einen kleinen Tipp, wie du sie guten Gewissens behalten kannst. Stelle 3 Outfits mit dem Kleidungsstück zusammen, von dem du dich nicht trennen kannst und fotografiere es ab. Wenn du einen fertigen Look mit dem Teil hast ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du es tragen wirst. Auf deinem Handy kannst du dann einen Ordner mit den Outfits anlegen.

Den Kleiderschrank effektiv einräumen

Jetzt wo wir nur noch Kleidung haben, die wir lieben und gerne tragen, müssen wir diese in den Kleiderschrank einräumen. Richte dich dabei an die Gegebenheiten deines Schrankes, eventuell kannst du ihn anpassen. Fast jeder besitzt einen Ikea Pax Schrank, wenn du dir deine Kleidung genau anschaust, kannst du die Komplemente des Schrankes nach deiner Kleidung anpassen. Wenn du viele Oberteile besitzt, dann macht eine Kleiderstange zusätzlich mehr Sinn als eine Schublade. Um deinen Kleiderschrank effektiv einzuräumen musst du manchmal auch etwas kreativ werden. Sehr viel Inspiration zum Kleiderschrank Gestaltung gibt es bei Pinterest.


Ordnungstipps – Kleiderschrank einräumen

Nun kommen ein paar Ordnungstipps, die das Gesamtbild deines Kleiderschranks verschönern. Das ist besonders wichtig bei einem offenen Kleiderschrank, in diesem Fall sollte die Kleidung immer ordentlich eingeräumt sein.

Die Konmari Faltmethode

Bei dieser platzsparenden Faltmethode faltet man die Kleidung in Dritteln. Eine Hose zum Beispiel wird zunächst einmal vertikal umgeschlagen, dann das untere Drittel der Hose bis zur Mitte, dann das oberere Drittel bis zur Mitte und einmal die zwei Hälften wie auf den Bildern zusammen. Diese Methode ist platzsparend und verschafft einen super Überblick.

Kleiderbügel umgekehrt aufhängen

Die Kleiderbügel umgekehrt aufzuhängen hat folgenden Sinn: Zu Beginn hängen alle Bügel verkehrt herum, sobald du ein Teil trägst, hängst du den Kleiderbügel wieder richtig herum in den Kleiderschrank. Am Ende einer selbst gesetzten Zeit, zum Beispiel nach 4 Wochen, überprüfst du welche Teile du wirklich getragen hast und welche deinen Kleiderschrank nicht verlassen haben. Beim nächsten Aussortieren fällt es dir dann leichter, dich von dieser Kleidung zu trennen.

Outfits zusammenstellen und fotografieren

Diesen Tipp habe ich bereits im Absatz vorher erwähnt, aber er wirkt auch bei Kleidung, die du behalten möchtest. Du kannst ebenso morgens bevor du aus dem Haus gehst dein Outfit vor dem Spiegel abfotografieren. Mit der Zeit hast du eine große Auswahl an Looks gesammelt, für die Tage an denen du nicht weißt was du anziehen sollst.

Konstant Ordnung schaffen

Bei einem offenen Kleiderschrank möchte man ja, dass dieser immer ordentlich aussieht schließlich sieht man hier jede kleine Unordnung. Also versuch deine Kleidung direkt in den Kleiderschrank zu hängen, wenn du abends nach Hause kommst und dich zuziehst. Und wenn du aus einem Zimmer in das andere gehst, dann nimm immer ein Kleidungsstück oder einen Gegenstand mit in das Zimmer in das es gehört und du gerade gehst. Dadurch räumst du immer ein wenig auf ohne großen Aufwand und musst beim Frühjahrsputz nicht zuerst einen Berg an Kleidung wegräumen.

Schau unbedingt auch hier vorbei ! 🙂

  1. Den eigenen Stil finden
  2. Richtig Shoppen
  3. Kleiderschrank Ordnung schaffen
  4. Kombinieren/ Styling ideen (10.04)

Was sind deine Tipps für mehr Ordnung im Kleiderschrank? Wie oft sortierst du deine Kleidung pro Jahr aus?

Folge:
Susi
Susi

Seit 2017 blogge ich nun auf whitelilystyle.de. Was als Hobby angefangen hat ist nun zur echten Leidenschaft geworden. Neben Styling Tipps, Reiseberichten und Mode Trends, erwarten dich auch Beauty und Interior Themen.
Viel Spaß beim Lesen! ❤

2 Kommentare

  1. 7. April 2019 / 10:07

    Wenn das mit dem aussortieren immer so einfach wäre … Mein Stapel mit den Kleidungsstücken, die einen sentimentalen Wert haben ist nämlich verdammt groß. Selbst wenn sie so gut wie auf sind, kann ich mich da immer noch sehr schwer von trennen. Aber im Grunde finde ich deine Tipps echt super. Besonders die Methode Hosen zu falten find ich toll. Die nutze ich nämlich auch schon länger.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

  2. Anna Sofie
    3. April 2019 / 17:16

    Sehr schöner Post.
    Ich bin Team #allesaufsbett übrigens, geht bei mir einfach besser irgendwie :-D.
    Und meine Hosen habe ich tatsächlich auch seit dem letzten Aussortieren so im Schrank liegen.
    xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.