Cost per wear – Shopping Tipps mit der Zauberformel und das kostet dein Kleidungsstück, Accessoire oder deine Schuhe wirklich

Cost per wear - Shopping Tipps mit der Zauberformel und das kostet dein Kleidungsstück, Accessoire oder deine Schuhe wirklich1

1. Was ist der Cost per wear?

Der Cost per Wear ist eine Formel mit der wir Berechnen wie viel es theoretisch kosten würde ein Kleidungsstück, Schmuckstück, Tasche oder Schuhe einmal zu tragen. Wenn wir diese Formel anwenden erhalten wir zahlen für einzelne Teile und können diese Vergleichen und in Relation setzen, ob der Preis pro einmal tragen gerechtfertigt ist beziehungsweise, ob wir bereit sind so viel dafür zu bezahlen. Wenn du ein Teil nur 1 mal pro Jahr tragen kannst, wie an Silvester, würdest du dann 300€ für ein Kleid ausgeben oder würdest du dir lieber eine Tasche für diesen Wert kaufen, die du jeden Tag ins Büro tragen kannst. Das ist ein extremes Beispiel, im Rechenbeispiel zum Cost per Wear fällt auf, dass das nicht immer so eindeutig ist, wie man anfangs annimmt. 


2. Wie berechne ich den Cost per Wear?

Die Berechnung des Cost per Wear ist wirklich simpel:

Preis des Produkts / wie oft trage ich es pro Jahr = Cost per wear

Ein kleines Fashionbeispiel soll das ganze vereinfachen, wir schauen uns jetzt 4 verschiedene Modeteile an, einen Mantel, ein Silvesterkleid, eine Handtasche und ein paar Sneaker. 

Wir vergleichen jetzt einmal ein Silvesterkleid für 150€ und einen Mantel für 300€. Das Silvesterkleid ist meistens ausgefallen vielleicht mit Pailletten und Glitzer und lässt sich so vielleicht 3 mal pro Jahr tragen also liegt der Cost per wear bei 150€/3 = 50€. 

Einen Mantel kannst du im Frühling und im Herbst tragen, also die Hälfte des Jahres, da du vermutlich nicht jeden Tag den Mantel tragen wirst und das Wetter auch mal schwankt nehmen wir mal an du trägst den Mantel 60 mal pro Jahr. Der Cost per Wear beträgt 300€/60= 5€

Das bedeutet das Silvesterkleid kostet dich pro einmal tragen genau das 10fache mehr als der Mantel, obwohl der Mantel eigentlich mit 300€ doppelt so teurer ist, wie das Kleid. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass du den Mantel 2 oder mehr Jahre tragen wirst. 

Beachte! Manche Teile kannst du auch mehr als 1 Jahr tragen

Der nächste Abschnitt soll einen wichtigen Punkt beim Cost per Wear einbinden und verdeutlichen, der manchmal übersehen wird, denn in der Regel trägst du die Teile auch länger als 1 Jahr. Die Formel könnte dann so aussehen: 

Preis des Produkts / (wie oft trage ich es pro Jahr * Jahre, die du das Teil tragen wirst)= Cost per wear (gesamte Zeit)

Damit hätten wir einen Cost per Wear für das Silvesterkleid von 150€/ (3*2)= 25€ bei 2 Jahren und für den Mantel von 1€ für 5 Jahre.

Beim nächsten Vergleichsbeispiel wird das ganze nochmal besser deutlich. Wir vergleichen jetzt eine Designerhandtasche für 1500€ und Designersneaker für 500€. Eine Handtasche von einem namenhaften Designer hält in der Regel sehr lange durch und kann bei schlichtem Design auch mal 20 Jahre getragen werden, die Sneaker sollten spätestens nach 3 Jahren täglichen Tragens entsorgt werden. Also ergeben sich diese Cost per Wear Ergebnisse mit der 2. Formel

Designerhandtasche: 1500€/(100 mal tragen*20Jahre) = 0,75€

Designerschuhue: 500€/(100 mal tragen*3 Jahre) = 1,6€

Obwohl die Handtasche das dreifache kostet hat sie den halben Cost per Wear. Teile die einen geringen Cost per Wear haben und in die du auch mehr investieren kannst sind Schmuck, Handtaschen, Mäntel und Jacken und Accessoires aus denen man nicht rauswachsen kann zum Beispiel Schals, Mützen und Gürtel. 


3. Das bewirkt der Cost per Wear auf das Shopping Verhalten und den Kleiderschrank

Wenn du dir die Formel des Cost per wear bewusst wird und du sie nutzt, wirst du mehr darauf achten in hochwertige Teile zu investieren und für Trendteile weniger zu investieren. Dann hast du vorwiegend Teile die du liebst in deinem Kleiderschrank und vielleicht sogar das ein oder andere Designerteil, da mehr übrig bleibt, da du nicht mehr Teile nachkaufen musst. 


4. Wo kann ich die Cost per Wear Formel überall einsetzen

Den Cost per Wear kannst du auf viele verschiedene Bereiche in deinem Alltag einsetzen. Beim Kauf eines neuen Handys, Laptops, Autos, Beauty oder Interior. Die Formel hilft dir auch, dich zwischen zwei Produkten mit unterschiedlichem Preis zu entschieden. 

Handtaschen mit tollem Cost per Wear

Handtaschen in die du guten Gewissens investieren sind Taschen im klassischen Design und von Designer Brands bei denen du sie sogar nach Jahren gut als Vintage Tasche verkaufen kannst. Diese Taschen haben einen tollen Cost per Wear, auch da du sie zu vielem kombinieren kannst.

Mäntel mit super Cost per Wear

Beim Mantel spielt auch das Design eine wichtige Rolle und auch hier gibt es ein paar Modelle, die einfach einen guten Cost per Wear haben, da du sie auch nach jahrelangem tragen verkaufen kannst, solange sie nciht beschädigt sind. Das sind meine Favoriten:

Schmuck mit unschlagbaren Cost per Wear

Du bist Goldwert, sagt das Sprichwort, wenn wir jemandem sagen möchten wie wertvoll diese Person für uns ist und so gilt auch ganz klar, Gold hat einen unschlagbaren Cost per Wear. Gold kannst du immer und überall tragen, dezente Schmuckstücke passen zu jeden Anlass, sowie im Alltag.

Cost per wear - Shopping Tipps mit der Zauberformel und das kostet dein Kleidungsstück, Accessoire oder deine Schuhe wirklich1
Cost per wear - Shopping Tipps mit der Zauberformel und das kostet dein Kleidungsstück, Accessoire oder deine Schuhe wirklich1
Fashion Basics - Die besten Mode Basics für deinen Kleiderschrank!1
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter Fashionblog Whitelilystyle