Ziele erreichen – 5 Schritte zu deinem Traum

Ziele erreichen - 5 Schritte zu deinem Traum

Ziel erreichen – Finde deinen „Emotional Trigger“ 

Hast du dir schon mal Gedanken gemacht warum einigen Menschen alles „zugeflogen“ kommt. Das liegt daran, dass diese Menschen gelernt haben, wie sie sich ein Ziel mit einem „emotional trigger“ setzen. Das bedeutet sobald sie an ihr Ziel denken wird eine positive Emotion in Ihnen ausgelöst. Ein so positives Gefühl, das sie förmlich in Euphorie versetzt werden und kaum abwarten können direkt etwas für ihr Ziel zu tun. Welcher Wunsch oder welches Ziel hat in dir zuletzt dieses Gefühl ausgelöst? Hast du dein Ziel erreichen können?

  • Falls ja, dann hast du ein sehr gutes Gespür dafür was du wirklich von ganzem Herzen möchtest. Geh zu den nächsten Punkten, um deine Ziele bewusster zu verfolgen und erreichen zu können.
  • Falls nein, dann lies dir die nächsten Punkte genau durch, denn es gibt einige Faktoren die entscheidend sind ob du dein Ziel erreichen wirst oder nicht. 

Ziel erreichen – Wenn der Glaube Berge versetzt, aber wie groß ist dein Glaube an dich selbst?! 

Einige „erfolgreiche“ Menschen sagen man muss sich große Ziele stecken. Disclaimer: Das erfolgreich setzte ich bewusst in Anführungsstrichen, nicht weil ich meine diese Menschen sind nicht erfolgreich, sondern Erfolg wird von Jedem anders definiert. Was an diesem Satz jedoch viel wichtiger ist, ist der Punkt sich große Ziele zu setzen. Hierbei sollten Ziele gesetzt werden an deren Erreichung du aber wirklich Glauben kannst. Du musst in dem Moment noch gar nicht wissen wie du dein Ziel erreichen kannst und welche Mittel du dafür brauchst. Der unzerstörbare Glaube an eine Sache, die du bekommen möchtest ist essentiell bei der Erfüllung deiner Träume. Klingt jetzt ziemlich stark nach The Secret (Buchlink)? Ja ich gehöre auch zur Fangemeinde dieses Buches und dieser Punkt wird im Buch leider nicht so ausführlich behandelt. Große Ziele sind wunderbar, aber man muss daran glauben können, dass sich dein Ziel erfüllen wird – der Glaube allein reicht jedoch nicht aus. Was du noch brauchst um dein Ziel erreichen zu können erfährst du im nächsten Schritt deiner Zielerreichung. 

Ziel erreichen – TUN

Ein wichtiger Punkt für die Zielerreichung ist das aktive Handeln! Du musst etwas für deinen Traum, dein Ziel oder deinen Wunsch tun. Lass dich dabei nicht von der Meinung anderer beirren, du machst es für dich, also musst du mit allen Tops und Downs klarkommen. 

Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Der erste Schritt Spruch 

Um dein Ziel zu erreichen musst du TUN! Dabei gibt es kein richtig oder falsch, gut oder schlecht. Man muss nicht wissen wie es geht, man fängt an lernt mit der Zeit immer mehr dazu und wird immer besser! Mit der Zeit entwickeln sich für kleine Probleme Lösungen und irgendwann wird dieses Problem oder die Herausforderung zu einer kleinen Nebensache. Dann wirst du ein Ziel nach dem anderen Ziel erreichen. 

Was ebenfalls sehr wichtig ist, man braucht Ausdauer! Einige Motivationsredner sagen, um wirklich erfolgreich in deinem Bereich zu sein musst du 3- 5 Jahre daran arbeiten und das am besten täglich.

Ziele regelmäßig anpassen –  be aware of your dreams 

Du veränderst dich im Laufe deines Lebens mehrfach, manchmal bemerkt und manchmal unbemerkt. So tun es auch deine Ziele! Denn während du als 12 -jähriges Kind noch von Heelys geträumt hattest, muss das heute nicht unbedingt mehr dein Ziel sein. Was du machen solltest, ist regelmäßig, zum Beispiel jedes Jahr, zu reflektieren welche Ziele sich nicht erfüllt haben. Dann ist es wichtig nicht traurig zu sein, sondern sich zu überlegen will ich das nun wirklich von ganzen Herzen und würde auch Zeit und Energie in die Erfüllung stecken. 

Wenn ja, dann braucht es einfach noch ein wenig Zeit und Anpassung der Denkstrategie.

Wenn nein, dann darf man auch mit gutem Gewissen Ziele loslassen.

Neue Kraft sammeln und über die bisher erreichten Ziele reflektieren

Jeder hat auch mal ein Down und ja wirklich jeder. Wir hören und sehen oft nur, was andere schon erreicht haben, das Finale Ergebnis. Dann wird verglichen, was in der Natur des Menschen liegt, aber das gilt es zu ändern. Man kann das Vergleichen auch nutzen, um sich selbst weitere und höhere Ziele zu stecken, aber das ist ein anderes Thema. Wenn du mal ein Down hast, dann lohnt es sich schon vorzusorgen und dir ein Ordner, Buch oder Board mit deinen bisher erreichten Zielen zu erstellen. Dort kannst du ab und zu reinschauen und erkennst, dass einige deiner Ziele Realität geworden sind. Das neue Handy konnte ich mir letzten Monat endlich leisten, den Traumjob im Marketing habe ich bekommen, ich habe vor 3 Monaten einen Menschen kennengelernt, der mich wirklich versteht, die Wunschreise auf die Malediven konnte ich endlich machen. Wenn du am Anfang stehst und regelmäßig einen Push brauchst, dann setz dir kleine Ziele, vielleicht kleine Gegenstände, die du auch geschenkt bekommen könntest. Denk nicht darüber nach wie du sie bekommen hast, denk daran wie sehr du dein Ziel erreichen möchtest und glaub daran. Glaub an dich! 

Der Unterschied zwischen Wunsch und Ziel 

Wünsche oder Träume helfen dir deine Ziele zu definieren. Wenn du Schauspieler werden möchtest ist das dein Wunsch. Deine Ziele sind dann Schauspielstunden zu nehmen, dich zu verbessern, eine Rolle an Land zu ziehen, einen Manager zu finden usw.  Ziele sind die Dinge, die du wirklich haben möchtest, die du in dein Leben ziehst, weil du etwas dafür tust. 

Mit diesen 5 Schritten deine Ziele erreichen:

  1. Ziel definieren – Was will ich wirklich!
  2. Motivation – Den Glauben an sich selbst stärken 
  3. Aktiv werden 
  4. Ziele regelmäßig anpassen, um die Ziele zu erreichen
  5. Halte dir deine erreichten Ziele vor Augen!
Ziele erreichen - 5 Schritte zu deinem Traum
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.