Positano – So wird deine Reise nach Positano und an die Amalfiküste perfekt

So schön ist Positano! 4 der schönsten Instagram Spots Positano in Italien

So schön ist Positano! 4 der schönsten Instagram Spots Positano in Italien

Keine Frage Positano gehört zu den schönsten Orten Italiens und genau deshalb fahren jährlich Millionen Touristen an die schöne Küstenstadt. Blogger, Instagrammen und Fotografen schießen die tollsten Fotos der malerischen Stadt Positano und 3 meiner liebsten Fotospots habe ich hier für euch, überzeugt euch selbst von Bella Italia:

1. Fotopoint Positano, Italien  – Entlang der Küstenstraße gibt es immer wieder Aussichtsplattformen an denen ihr tolle Fotos eures Italienurlaubs schießen könnt. Einer der schönsten Instagram Fotospots kommt kurz nach dem Li Galli bistrot

2. Santa Maria Assunta – Eine kleine, wunderschöne Kirche in Positano, Italien

3. Positano Spiaggia – der bekannteste und schönste Instagram Fotospot in Positano und Italien

4. Mach eine Bootstour für das perfekte Instagram Foto in Positano

Wie erreicht man Positano? So kommt man am besten nach Positano

Flughafen – Wenn du mit dem Flugzeug nach Positano und an die Amalfiküste kommen möchtest, stehen dir zwei Flughäfen zur Verfügung, der Aeroporto di Napoli-Capodichino in Neapel und der Aeroporto di Salerno in Salerno. Günstiger wird es definitiv mit dem Flughafen Neapel, da hier viel mehr Flugverkehr herrscht. Außerdem hast du den Vorteil, auch andere tolle Orte in Italien zu entdecken, wie die wunderbare Insel Procida, die neben Ischia und Capri zu den Inseln des Golf von Neapel gehören. 

Bus oder Auto – Sowohl von Neapel als auch von Salerno fährt jeweils ein Bus nach Positano, allerdings brauchst du dafür ca. 3 Stunden. Im Normalfall möchtest du das Italienische Flair ohne lange Zeiten in einem stickigen Bus verbringen. 

Mit dem Auto braucht man von beiden Flughäfen aus 1h 30 Minuten, allerdings sind die Straßen nicht für große Autos gemacht und was Parkplätze in Italien und besonders in Positano angeht, würde ich dir dringend raten nicht mit dem Auto die Amalfiküste zu erkunden. Daher würde ich dir empfehlen mit dem Bus oder dem Auto von Neapel bis nach Sorrent zu fahren und dort einen Roller zu mieten. Dann kannst du damit die Amalfiküste auf eigene Faust und viel entspannter erkunden. Falls du unbedingt mit dem Auto nach Positano fahren möchtest. Direkt in Positano, an der einzigen Einbahnstraße durch den Ort liegen mehrere bewachte Parkhäuser, die Kosten liegen bei: 4 bis 7 Euro pro Stunde, abhängig vom Hubraum des Fahrzeugs. Dieses Parkhaus kann ich empfehlen Parcheggio Carpineto Positano.

Roller mieten Positano 

Ich kann euch empfehlen das Auto bereits in Sorrent zu parken und dann mit dem Roller nach Positano und die italienische Amalfiküste entlang zu fahren. Es macht super viel Spaß, ihr habt keine Probleme den Roller zu parken und kommt gut in den kurvenreichen engen Küstenstraßen zurecht. Den Roller kannst du von 9:00 Uhr bis 19Uhr mieten, plane dafür auch die Rückfahrtzeit nach Sorrent ein. Unseren Roller haben wir hier gemietet: Rollerverleih SorrentonScooter (Jetzt Europcar Sorrento) am Bahnhof in Sorrent. Es gibt aber einige sehr gute Anbieter, die noch günstiger und besser sind Jollyrent und Freeway Scooter. Von Sorrent aus braucht man nur noch 30 Minuten bis nach Positano und genießt bei der Fahrt die unvergessliche tolle Aussicht der Küstenstraße Amalfitana in Italien. 

Parken Sorento:

  • Parcheggio Comunale Achille Lauro
  • Parcheggio Stinga

Wie viele Tage solltest du für Positano einplanen? 

Positano ist ein wundervoller Ort an dem man viele Stunden verbringen kann. Da der Ort aber relativ klein ist reicht ein Tagesausflug nach Positano völlig aus. Denn die Hotels direkt in Positano sind sehr teuer und der Ort ist schnell erkundet. Was man ebenfalls unbedingt berücksichtigen sollte, man läuft um die 400 Treppenstufen nach unten zum weltbekannten Strand von Positano und wieder nach oben, wenn man von der Küstenstraße aus kommt. Hat man ein Hotel ganz oben gebucht, packt man das nicht jeden Tag die Stufen herab und wieder hinauf zu laufen. Du kannst alternativ auch eine Bootstour nach Positano machen, diese kosten allerdings ab 90€ von Sorrent.

Lesetipp – klicke auf den Text im Bild für den jeweiligen Ort in Italien


Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter