Kleidung kombinieren – 10 Tipps wie du ganz leicht deine Outfits kombinierst

Kleidung kombinieren - 10 Tipps wie du ganz leicht deine Outfits kombinierst

*enthält Affiliate Links

Kleidung kombinieren – auf die richtigen Basics kommt es an

Beim Thema Kleidung kombinieren denken viele zuerst daran, die neuesten Trends und angesagte Marken zu shoppen, um einen cooles Outfit kombinieren zu können. Dabei kannst du alltägliche Outfits zusammenstellen mit simplen Basics. Genauer gesagt kombinierst du dein Outfit um die Basics herum. Leg daher deinen Fokus darauf eine gute Auswahl an hochwertigen Basics zu sammeln, dann kannst du super einfach und schnell deine Kleidung kombinieren. 

Lesetipp: Basics für deinen Kleiderschrank 

Ordnung im Schrank – Oberteile aufhängen, Hosen falten

Bevor wir zu meinen 10 Tipps kommen, wie ich meine Kleidung kombiniere, ist es noch wichtig, dass du im Kleiderschrank Ordnung schaffst. Zum Beispiel ist es besser, die Oberteile aufzuhängen, so kannst du dein Oberteil einfach an eine Hose halten und grob schauen, ob du die Kleidung kombinieren kannst. Oberteile aufzuhängen hat noch weitere Vorteile, zum einen du hast einen besseren Überblick über deine Garderobe und zum anderen knittert deine Kleidung nicht. Ein offener Kleiderschrank ist in der Hinsicht besser, dass du deine gesamten Kleiderschrank auf einen Blick betrachten kannst und auch öfter mal zu Kleidungsstücken greifst, die sonst untergehen und in einer Schublade verstauben. 

10 Tipps, wie du perfekt deine Kleidung kombinieren kannst 

1. Farben So kombiniere ich meine Outfits 1- 3 Farben höchstens

Der Farben Mix kann entscheiden, ob deine Kleidung gut kombiniert ist oder es zu unruhig aussieht. 1-3 Farben sind in Ordnung, mehr Farben solltest du in einem Outfit nicht miteinander kombinieren. Willst du elegant und stylisch aussehen, dann solltest du einen One- Colour Look definitiv ausprobieren. 

2. Materialmix

Achte beim kombinieren darauf verschiedene Materialien einzusetzen, aber höchstens 2 zu wählen. Das macht dein Outfit interessant und stylisch! Materialmix funktioniert im Herbst sehr gut z.B. mit Leder und Baumwolle und im Sommer mit Seide und Leinen. 

3. Auf Proportionen achten

Wenn ich meine Outfits kombiniere, achte ich darauf, dass meine Kleidung meinen Proportionen schmeichelt. Wenn du zum Beispiel einen Maxirock mit einem Crop top kombinierst wirken deine Beine noch länger und dein Oberkörper kürzer. So hat jedes Kleidungsstück einen Einfluss darauf, wie unser Körper optisch wirkt. Das kennt ihr sicher, waagrechte Streifen machen breiter, schwarz macht schlank oder Oberteile in die Hose stecken lässt die Beine länger wirken usw. 

4. Eng mit weit

Gegensätze ziehen sich an, zu weiten Oberteilen kombiniere ich gerne eine schmale Hose oder Leggings und umgekehrt. Wenn du beim Outfit kombinieren darauf achtest enge mit weiter Kleidung zu kombinieren, wirst du schnell merken, dass du so ebenfalls deine Vorzüge hervorheben kannst und Problemzonen kaschieren. 

5. Knoten, krempeln 

Mein liebster Tipp, ist immer die Kleidung zu krempeln, knoten oder feststecken. Dann sieht das Outfit gemachter aus und du kannst auch Kleidung kombinieren, die du sonst nicht mehr tragen würdest. Zum Beispiel das zu große Hemd, dass du immer in demselben Outfit mit Leggings kombiniert hast, kannst du knoten und krempeln und dann mit einem Maxirock oder einer High Waisted Jeans tragen. 

6. Dieselben Teile unterschiedlich kombinieren

Dein Hemd als Rock tragen oder ein Tuch zum Oberteil knoten? Mittlerweile gibt es auch Instagram und TikTok super viele Ideen, wie du deine Kleidung unterschiedlich kombinieren kannst und umfunktionierst. 

7. Hochwertige Basics lassen sich gut kombinieren

Wie erwähnt sind Basics super wichtig, beim kombinieren von Outfits und deshalb solltest du immer auf hochwertige Basics setzen. Dann kannst du zu jedem Trendteile ein passendes Basic Teil kombinieren. 

8. Die Schuhe sind super wichtig

Die richtigen Schuhe sind super wichtig, denn nicht jeder Schuh passt zu jedem Rock, Jeans oder Kleid. Am besten legst du dir eine kleine Auswahl an Schuhen an, die du zu deiner jeweiligen Kleidung kombinieren kannst. 

Lesetipp: Welche Schuhe zur weiten Hose 

9. Nicht zu viel Haut zeigen

Worauf achte ich noch beim Outfit kombinieren? Darauf nicht zu viel Haut zu zeigen, das wirkt sonst oft schlecht kombiniert und billig. Daher der einfache Tipp, wenn du oben Haut zeigst, dann bedecke deine Beine und greifst du zu einem Minirock, dann verzichte auf einen zu tiefen Ausschnitt oben.  

10. Accessoires

Accessoires werten jeden Look auf und so weit es möglich ist kombiniere ich zu meiner Kleidung immer mindestens 2 Accessoires. Am liebsten kombiniere ich mein Armband zum Outfit und im Sommer darf es noch eine Sonnenbrille sein. Oder bei einer großen Handtasche, die den Fokus des auf sich lenkt, kombiniere ich simple Kleidungsstücke dazu, das geht dann einfacher und schnell am Morgen. 

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter Fashionblog Whitelilystyle