Ich war gerade dabei mich für einen Geburtstag zu richten, als ich spontan entschied mal “was verrücktes” zu machen. Meine Eltern wohnen nur eine Stunde von Friedrichshafen entfernt und haben damit eigentlich immer die Möglichkeit da runter zu fahren- tun es aber nur 2 oder 3 mal im Jahr! Das finde ich wirklich schade und dachte mir- daran muss ich was ändern. Vor allem liebe ich den Bodensee und die Gegend so sehr und man kann hier so viele
schöne Plätzchen zum Entspannen entdecken. Ich versuche Euch diesen Tag so lebhaft wie möglich zu beschreiben. Viel Spaß!

Friedrichshafen Bodensee Boote

“Es wird den gesamten Tag regnen”

Seid mein Papa ein Smartphone besitzt ist er unser persönlicher Wettermann. Laut seiner Wetter-App sollte es den ganzen Tag regnen und ein Tag am Bodensee- unvorstellbar. Irgendwie habe ich es dann nach langem hin und her doch geschafft meine Eltern und meinen jüngeren Bruder eingepackt und dann sind wir los.

Mittags gab’s was Feines

Mittags waren wir im Delphi Restaurant direkt am Ufer. Ich hab mir einen Olympic Salat bestellt mit Puten-streifen. Unglaublich lecker und ich kann es Euch nur empfehlen, dort mal zu bestellen. Cafe Friedrichshafen Bodensee

Moleturm-Friedrichshafen

Diese Aussicht dürft ihr Euch nicht entgehen lassen der 22m hohe Aussichtsturm bietet einen wunderschöner Ausblick auf Stadt und Schlosskirche  und auf einen herrlichen Panoramablick auf Bodensee und Alpen.Friedrichshafen Reisen travel

Perfektes Timing-Kulturufer

Zu unserem überraschen war an diesen Tagen Kulturufer, ein Stadtfest das jedes Jahr in Friedrichshafen gefeiert wird und 10 Tage andauert. Einige Eindrücke die ich davon sammeln konnte seht ihr auf den Bildern. Die Stände verliefen entlang des Ufers, es gab jede Menge Straßenkünstler, Auftritte der örtlichen Vereine und eine ausgelassene Atmosphäre. Falls ihr vor habt auch mal nach Friedrichshafen zu reisen, dann in dieser Zeit- es lohnt sich 🙂

Kultur Ufer fest Friedrichshafen Lampen Flohmarkt Kulturufer Bodensee Bodensee

 

PS: Falls ihr noch wissen wollt wie denn das Wetter war: Also als wir angekommen sind hat es richtig runter geschippt, Aber zu der Zeit waren wir essen. Dann sind wir los und es  nieselte ein wenig, dank Regenschirm blieben wir trocken. Danach kam sogar zeitweise die Sonne raus. Also hört nicht immer auf den “Wettermann”, sondern traut euch raus! Erlebt wie schön die Welt sein kann, wir sind nicht aus Zucker.

Outfit

Bomberjacke rosa Boho gestylt Kette Boho chic shoes metallic grau

XOXO SUSi

Author

Write A Comment